Dekanatsausflug Eupen am 27. April 2010 nach Brühl und Bonn

Der diesjährige Ausflug des Dekanats Eupen wurde von der Gruppe Raeren-Berg organisiert und führte ca. 50 Frauen nach Brühl und Bonn. In Brühl angekommen, wurde in einem Café nahe dem Schloss gemeinsam gefrühstückt. Anschließend wurde das Schloss Augustusburg, das in den Jahren 1729 bis 1737 durch den Kurfürsten Clemens August erbaut wurde, besichtigt. Es steht unter dem besonderen Schutz als UNESCO-Weltkulturerbe und war in seiner Pracht sehr beeindruckend. Nach der Schlossbesichtigung „trafen“ die Teilnehmerinnen drei Damen aus verschiedenen Epochen, die eng mit der Geschichte Brühls verbunden waren. Sie erzählten aus ihrem Leben und plauderten dabei auch gerne aus dem Nähkästchen. Nach diesen amüsanten Begegnungen ging die Busfahrt weiter nach Bonn, wo zunächst eine Freizeit eingeplant war. Am Nachmittag fand zunächst eine Stadtrundfahrt statt, vorbei am kurfürstlichen Schloss, an historischen Stadt- und Universitätsgebäuden sowie am alten Regierungsviertel bis hin zum Rheinpark. Danach ging es zu Fuß in die Innenstadt, wo unter anderem das Rathaus, der Marktplatz und das Bonner Münster besichtigt wurden. Vor der Rückfahrt gab es noch ein gemeinsames Abendessen im schönen Rheinterrassen-Restaurant in Widdig. Insbesondere auch das schöne sonnige Wetter trug zur guten Stimmung und Laune auf diesem Ausflug bei.

Beate Brinkkötter