Mittwoch, 27. Oktober 2010… Dieser Tag hat uns im voraus sehr beschäftigt und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. 900 Gäste wohnten zwei wunderbaren Aufführungen bei, die der Künstlerin ein Höchstmaß an Kraft und Konzentration abforderten. Bei der Nachmittagsvorstellung hat einer ganz besonders geglänzt: unser Praktikant David.
An dieser Stelle folgt wie versprochen ein Auszug aus Astrids Show kombiniert mit den Rezepten.

Kurze Vorbemerkung von Astrid Gloria:
Meine Rezepte sind Grundrezepte, normalerweise ohne Mengenangabe, denn ich habe keine Waage, auch nicht in der Küche... Mich hat die "Abwiegerei" lange vom Kochen abgehalten. So unter dem Motto: "Im Rezept steht 125g, ich hab jetzt hier aber 150g. Was mache ich mit den restlichen 25g? Esse ich die schon vorher? Oder lege ich sie zurück in den Schrank, warte bis das Haltbarkeitsdatum überschritten ist und werfe es dann weg?" Daher sind die Mengenangaben in meinen Rezepten nur als Richtwert zu nehmen und stehen hinter den Zutaten. Ich möchte Euch Mut machen, meine Rezepte (Mengenangaben und Zutaten) nach Herzenslust und Vorratsschrankinhalt zu variieren und so Eure eigenen Rezepte zu kreieren! Keine Angst vor "Fehlern", denn ganz oft stellt man fest: "Manchmal ist falsch gar nicht so verkehrt, sondern einfach nur anders!" (Und manchmal auch super-lecker)

"Magische Kürbiskern-Petersilien-Pesto" (für 4 Personen)

  • Kürbiskerne (1/2 Paket, 100g)
  • Petersilie (1/2 bis 1 Bund), (glatte oder krause ist egal)
  • Kürbiskernöl (ca. 4 EL)
  • Zitronensaft (ca. 2 EL)
  • getrocknete Aprikosen (ca. 4 Stück), vorher in heißen Wasser eingeweicht (ca. 10 Min), damit sie wieder saftig werden
  • etwas von dem Einweichwasser (ca. 5 EL), damit auch das Pesto schön saftig wird
  • Salz (ca. 3-4 gute Prisen, kann ruhig etwas salzig schmecken, es soll ja die Kürbis-Monde würzen)

Alle Zutaten schön miteinander pürieren bis die Kürbiskerne eine angenehme Größe haben und all die feinen Sachen sich gut miteinander zu etwas Neuem verbunden haben.

Lecker auch zu Nudeln, Kartoffeln, hellem Fleisch, Tofu und als Dip!

Hier noch eine "Zugabe" exclusiv für die Landfrauen: Kürbis-Bananen-Eis

Endlich! Ein Eis, an dem man sich satt essen kann!
Und ein Grund mehr, eine große Menge Kürbis-Monde zu backen, denn aus dem Rest lässt sich am nächsten Tag ein leckerer Nachtisch zaubern!

  • Gebackene Kürbis-Monde, tiefgefroren
  • Bananen, am besten sehr reif, in Scheiben geschnitten und tief gefroren
  • ein Schuss Sahne
  • etwas Vanille
  • etwas süßen (Agavendicksaft, Zucker, eingeweichte Aprikosen o.a.)

Für die Menge, die Du machen möchtest: Ca. 2/3 Kürbis und 1/3 Banane

Alles in einem stabilen Mixer miteinander vermengen, ergibt ein cremiges Eis und gleich essen.

Wer will kann es auch nochmal ins Eisfach tun (dann ab und zu mal umrühren, damit es cremig bleibt)

Probiere auch mal Varianten mit Fruchtstücken (Orange, Papaya, Erdbeeren) oder Orangenschale (Zitronenschale) oder mit Pfefferminze oder mit Eierlikör oder zur Weihnachtszeit mit Lebkuchengewürz - sehr lecker!

Kürbis-Monde

Kürbis-Monde fein gebacken
Sind so schnell und leicht gemacht
Ein Geschenk guter Gesundheit
Und das Herz wird froh und lacht

Kürbis waschen und halbieren
Und die Kerne dann entfernen.
Scheide ihn in halbe Monde,
ist nicht schwer, kann jeder lernen

Refrain:
Kürbis leuchtest hell und rund
Wie der Mond am Himmelszelt
Gebacken wirst Du mürb und süß
Schmeckst dann fast wie Karamell
Schmeckst dann fast wie Karamell!

Den Kürbis in die Auflaufform
mit Öl beträufelt und vermengt
200 Grad, 20 Minuten
Kürbis welch göttlich Geschenk

Refrain:
Kürbis leuchtest hell und rund
Wie der Mond am Himmelszelt
Gebacken wirst Du mürb und süß
Schmeckst dann fast wie Karamell
Schmeckst dann fast wie Karamell!

Zauber-Kürbis-Suppe, die glücklich macht

Wir kochen heut Kürbissuppe,
Die glücklich macht und froh.
Für vier Leut` brauchen wir
Ein Kilo Hokkaido

Wasche und halbiere ihn
und entferne die Kerne
Mit `nem großen Löffel,
Das hat er ja so gerne.

Scheide ihn in Stücke
zwei bis drei Finger groß.
Brate die an in Öl,
dann schmeckt es ganz famos.

Wenn sie dann ganz leicht braun,
gibt dazu ein Glas Wasser,
Etwas Salz, Deckel drauf,
leise köchelt die Masse.

Refrain:
Kürbis - wir kochen Kürbis
Kürbis - lecker Kürbis
Kürbis - wir Kochen Kürbis
Schnicke-schnacke-schnucke
Lecker Zauber-Kürbis-Suppe

Nach zwanzig Minuten,
wenn er weich und fast zerfällt,
beschütt` ihn mit O-Saft,
halber Liter, das gefällt.

Während heiß der Saft wird,
daumengroßes Stück Ingwer
wird ganz fein gerieben
und währenddessen sing´ wir

Refrain:
Kürbis - wir kochen Kürbis
Kürbis - lecker Kürbis
Kürbis - wir Kochen Kürbis
Schnicke-schnacke-schnucke
Lecker Zauber-Kürbis-Suppe

Den Ingwer, den ich rieb
nehme ich in die Faust
drücke fest heraus den Saft
in den Zaubertopf Du schaust

Zauberstab in die Hand
pürieren heißt, was nun geschieht
schwuppdiwupp Zaubersupp`
wir wünschen. Guten Appetit!

Refrain:
Kürbis - wir kochen Kürbis
Kürbis - lecker Kürbis
Kürbis - wir Kochen Kürbis
Schnicke-schnacke-schnucke
Lecker Zauber-Kürbis-Suppe