Vitaleurythmie: Kraftquellen für den Alltag 2017-2018

Die Vitaleurythmie verbindet Bewegungen mit Achtsamkeit. Sie regt zur Vitalitätsstärkung an, entschleunigt und fördert die innere Balance. Es wird mit dem Kraftpotential der vier Naturelemente gearbeitet: Erde (Bodenhaftung), Wasser (Fluss), Luft (Leichtigkeit) und Feuer (Begeisterungsfähigkeit).

Neben diesen persönlichen Vorteilen bietet die Achtsamkeit in den Gruppenübungen eine gesteigerte soziale Wahrnehmungsfähigkeit: die Begegnung in der Bewegung schafft Freude und Geistesgegenwart.

 

Die Poesie in der Bewegung 2015/2016

© Andreas Koch_pixelio.de

Kann man Gedichte tanzen? Oft wichtiger als der Inhalt erscheint uns die poetisch-musikalische Struktur eines Gedichtes, die Klangfarbe der Laute, der Rhythmus der Sätze ... Auch diese rufen innere Bewegungen in uns hervor, so wie die Musik das tut. Wir begeben uns auf den Weg, um diese inneren Bewegungen in äußere zu verwandeln.

Öl- und Klangmassage der Hände 2014/2015

© Martina Palenberg

Ein Wohlfühlangebot für uns gestresste Frauen! Die Teilnehmerinnen massieren sich gegenseitig die Hände; anschließend beklingen wir unseren Körper mittels der Klangschale, die wir in der Hand halten. Unser zentrales Thema an diesem Abend sind die Hände.

Wir gebrauchen unsere Hände sehr viel im Laufe des Tages, sie geben und nehmen. Sie sind über die Arme mit unserem Körper verbunden. Nach der Massage fühlen sich unsere Hände prall gefüllt an, als hätten wir ganz dicke Finger. Wir nehmen mit unseren Händen die wohltuenden Schwingungen der Klangschale auf, die sich dann durch den ganzen Körper ausbreiten. Wir fühlen uns „ganz“ und aufrecht.
Der Abend wird mit einer Klangreise abgerundet, wo wir den verschiedenen Klangschalen lauschen. Wir erleben einen Klangteppich, auf dem wir uns geborgen fühlen und entspannen können. So verbringen wir einen Abend mit viel Spaß und Heiterkeit.

Eurythmie ist Fitness für die Seele

Übersetzt aus dem Griechischen heißt eu schön, gut, und rhythmos (vom Verb rhein) strömen – also Zeitmaß, Gestalt. So könnte man Eurythmie umschreiben als ein Fließen, eine schön strömende Bewegung. Eurythmische Bewegungen fördern die physische, emotionale und geistige Intelligenz des Körpers, was mehr ist als nur die sichtbare und messbare Seite des Menschen. Leib, Seele und Geist bewegen im Einklang. Es entsteht ein Lebensstrom im Körper, der vitalisiert und Energie schenkt. Das achtsame Bewegen hat eine harmonisierende Wirkung im Alltag und tut der Seele gut. Vital-Eurythmie gibt Bewegungen, die jeder eigenverantwortlich im Alltag üben kann, um sich frisch, lebendig und gesund zu erhalten. Neben diesen persönlichen Vorteilen bietet die Sozial-Eurythmie auch die Freude an der gemeinsamen Bewegung. Unabhängig von Alter, Kondition oder physischer Bewegungsmöglichkeit kann man Eurythmie ausüben. Es geht vielmehr um die innere Beweglichkeit des Menschen: Was bewegt mich, was bewegt sich zwischen den Menschen, wie kann meine Bewegung mit der des Anderen gemeinsam strömen? Musik, Sprache und Stille kommen durch die eurythmischen Bewegungen in uns zum Klingen, so dass wir deren Schönheit spüren und genießen können.