© Dagmar Fintz

Das unbekannte Luxemburg

Luxemburg hat viel mehr zu bieten als nur Shoppingtouren. Luxemburg lässt jeden voll auf seine Kosten kommen: unterschiedliche Landschaften, die sicherste Hauptstadt der Welt und babylonisches Sprachengewirr in den Straßen verrät einen internationalen Charakter. Luxemburg entdecken heißt, auf engem Raum spannende Kontraste erleben: das Spiel von Großem und Kleinem, Historischem und Zeitgenössischem, von Bodenständigkeit und internationalem Flair.
Schwerpunkt wird der Besuch der Stadt Luxemburg sein.
Nirgendwo anders harmonieren zeitgenössische Bauten so subtil mit den Überresten ehemaliger Festungsanlagen. Luxemburg ist eine moderne Stadt mit tiefreichenden Wurzeln. Es ist als Finanzplatz bekannt und zugleich Sitz zahlreicher europäischer Behörden. Ein Drittel der Stadt ist mit Grünflächen bedeckt. Alle diese Schätze erkunden wir mit Bus und zu Fuß.

Auf der Hinfahrt besichtigen wir die Schlösser von Beaufort. Die imposanten Ruinen der Burg und das Renaissanceschloss wurden im Tal des Haupeschbach gebaut. Seit seiner Erbauung ist es bis heute der Wohnsitz der Eigentümer. Am letzten Tag fahren wir nach Schengen an der Mosel, wo das berühmte „Schengener Abkommen“ unterzeichnet wurde. Und schließlich werden wir ein UNESCO- Weltkulturerbe besichtigen, die bedeutendste Fotoausstellung der Welt: die Sammlung „The Family of Man“ in Clervaux.

Programm

Montag, 16. September
Abfahrt der Busse (Zeit und Ort werden in der Juniausgabe mitgeteilt)
gemeinsames Frühstück
Besichtigung der Burg und des Schlosses Beaufort
Picknick
geführter Stadtspaziergang durch die Stadt Luxemburg
Abendessen im Hotel

Dienstag, 17. September
Freizeit
Nachmittag: Besichtigung des Kirchberg mit dem Bus
Abendessen in der Stadtbrauerei
anschließend Freizeit in Clausen

Mittwoch, 18. September
geführte Besichtigung von Schengen
Picknick
Fahrt nach Clervaux
Führung durch die Ausstellung „Family of Man“
Gemeinsames Abendessen
Heimfahrt

In dem Preis von 382,05 € sind die Kosten für den Bus, Übernachtungen, Frühstücksbuffet an drei Tagen, zwei Mittagssnacks, drei Abendessen, alle Führungen, Reiseversicherung und Reiserücktrittsversicherung enthalten.

Die Unterbringung erfolgt in dem 4-Sterne-Park-Hotel, 120 rue d´Echternach, 1453 Luxemburg. Schwimmbad, Fitness und Sauna sind vorhanden. Bitte ggf. Schwimmsachen einpacken.

Die Anmeldung erfolgt am Mittwoch, 8. Mai ab 9 Uhr, ausschließlich online www.lfv.be/online-anmeldung oder telefonisch bei Dagmar Fintz, Tel. 087/87 78 11.

Es ist nicht möglich, sich unter einer anderen Telefonnummer, per Mail oder Anrufbeantworter anzumelden.

Im Juni steht die Pflanzenwelt in voller Blüte und wir freuen uns, Ihnen wieder eine entdeckungswürdige Gartentour anbieten zu können, die uns in diesem Jahr in die schöne Provinz Limburg zu unseren flämischen Nachbarn führt. So nah liegt die ehemalige Kommende Alden Biesen mit ihrer spannenden Geschichte und ihrer großen Gartenanlage; es lohnt sich, das eigene Land intensiver kennenzulernen. In einer etwa zweistündigen Führung werden wir vieles über die Geschichte von Schloss Alden Biesen erfahren, aber insbesondere den französischen Ziergarten mit der angrenzenden Orangerie sowie die großflächige englische Parkanlage mit dem kleinen Tempel zu Ehren der Göttin Minerva erkunden. Die Unterschiede zwischen englischer und französischer Gartenarchitektur werden dabei offensichtlich und der Duft der Alden Biesen-Rose wird uns verzaubern.

Nach einer köstlichen Stärkung im charmanten, rustikalen Apostelhuis, fahren wir weiter zur Zisterzienserinnenabtei Herkenrode und ihrem rund 100 Hektar großen Gelände. Die Geschichte der Abtei beginnt genau wie die der Kommende Alden Biesen im 12. Jahrhundert mit der Grafschaft Loon. Auf uns wartet der blühende Inspirationsgarten. Hier erfahren wir in einer Führung, wie Menschen aller Zeiten und Kulturen Kräuter verwendet haben und noch immer verwenden. Die Anlage ist in einen „hortus officinalis“ (Lehrgarten) und einen „campus officinalis“ (Nutzgarten) unterteilt. In jedem Garten gedeihen rund 250 unterschiedliche Kräuter und Kräuterpflanzen. Ein einzigartiger Ort, um zur Ruhe zu kommen.

Die anschießende Freizeit gibt Ihnen vielfältige Möglichkeiten der Gestaltung. Im Preis enthalten ist die Möglichkeit, in der Abtei einem chronologisch angelegten Rundgang über 600 Jahre Frauengeschichte in Herkenrode zu folgen (mit oder ohne Audioführer, „die Äbtissin erzählt“ Geschichte über Kopfhörer). Aber auch ein kleiner Spaziergang um die Abtei unter Hängeblumen könnte bei schönem Wetter verlockend sein. Und der Shop im Kutschenhaus lädt mit Büchern, Abteiprodukten, Kräuter- und Bier-Geschenken zum Stöbern ein. Genauso gut kann man auf der dazugehörigen Caféterrasse den Tag gemütlich ausklingen lassen und das „Herkenrode Bruin“ oder das „Herkenrode Triple“ ausprobieren, bevor wir um 17 Uhr die Heimfahrt antreten.

Zum Mittagessen können Sie beim Hauptgericht wählen ob vegetarisch oder nicht.
Die Wahl muss bei der Anmeldung angegeben werden und kann nicht mehr geändert werden.

Menü

Suppe
Geklärte Gemüsesuppe mit Wonton aus braunem Reis, Paprika, Sellerie, Buchenpilzen

Hauptgericht
Vegetarischer Salat mit Babymais, kandierten Kirschtomaten, marinierten Auberginen, Fetakäse, Ananas, Orangen und Vanille, Julienne von Chicoree
oder
Vitello Tonato, mariniertes Kalbfleisch mit Thunfischmayonnaise, Kapern, Kirschtomaten, Sardellen, Rucola, Parmesan

Dessert
Coupe mit Vanille, Karamell-Eis, Walnüssen und Schlagsahne

In dem Preis von 71 € sind die Kosten für den Bus, zwei Führungen, Essen mit Wasser und einer Tasse Kaffee/Tee enthalten.
Ein gemeinsames Frühstück ist nicht vorgesehen; hier versorgt sich bitte jeder selber.

Abfahrtszeiten und –orte
7.00 Uhr        St. Vith, Fußballplatz
7.15 Uhr        Amel, Peters
7.30 Uhr        Büllingen, Marktplatz
7.40 Uhr        Bütgenbach, Esscobar
7.45 Uhr        Elsenborn, Kreuzung
8.15 Uhr        Eupen, Bushof
8.20 Uhr        Kettenis, Panneshof
8.30 Uhr        Eynatten, KBC

Wichtige Informationen zur Anmeldung und Zahlung!

Bitte melden Sie sich zu den Veranstaltungen nach Möglichkeit online an www.lfv.be/online-anmeldung oder telefonisch bei Dagmar Fintz, Tel. 087/87 78 11.

Wenn Sie sich online anmelden, erhalten Sie automatisch eine Anmeldebestätigung. Sollten Sie diese nicht erhalten, sind Sie nicht angemeldet.
Bitte beachten Sie, dass nur Anmeldungen, die über die Website oder am Telefon aufgenommen werden, verbindlich sind.
Eine Anmeldung, die auf den Anrufbeantworter gesprochen wird, ist nicht gültig! Wenn Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer hinterlassen, rufen wir gerne zurück!

Die Zahlungen müssen immer spätestens am Tag des Anmeldschlusses auf unserem Konto BE57 7311 0684 1835 eingegangen sein.
Geben Sie bei der Überweisung bitte immer den Namen der Veranstaltung, die Gruppe und Ihren Vor- und Zunamen so an, wie Sie sich angemeldet haben!

Karl May Festspiele 13.07.2019

Information für alle Teilnehmer:

Abfahrtszeiten und -orte
5.30 Uhr        St. Vith, Fußballplatz
5.45 Uhr        Amel, Peters
5.55 Uhr        Büllingen, Marktplatz
6.00 Uhr        Bütgenbach, Esscobar
6.05 Uhr        Elsenborn, Kirche
6.40 Uhr        Eupen, Werthplatz
6.50 Uhr        Kettenis, Panneshof
7.00 Uhr        Eynatten, Kirche

Die Fahrt ist ausgebucht!

 

Dieses Angebot richtet sich an alle Landfrauen, Familienmitglieder und Freunde

Die realistischen Actionszenen sind ein Markenzeichen der Karl-May-Festpiele Elspe. Dynamit, rauchende Colts und Gewehre lassen das Publikum zusammenzucken, man spürt das Feuer der Explosionen auf der Haut.

Gemeinsam erleben wir Karl Mays spannendes Abenteuer Winnetou III mit mehr als 60 Darstellern und über 40 Pferden auf einer der größten Freilichtbühnen Europas.

Bevor wir uns jedoch von den Erzählungen Karl Mays verzaubern lassen, stimmen wir uns ein mit einem tollen Rahmenprogramm, einer preisgekrönten Dressurshow, einer bezaubernden Musikshow sowie einer actionreichen Stunt- und Cascadeurshow.

Der Preis beträgt 75,00 € pro Person, Kinder bis 15 Jahre bezahlen € 69,50.

Im Preis enthalten sind:

  • Anfahrt mit dem Bus
  • Eintritt Elspe Festival incl. aller Shows
  • Mittagessen im Silver Saloon
  • Backstage Tour – ein Blick hinter die Kulissen

Hinweis: Wir werden zwischen Köln und Olpe eine Pause an einer Raststätte einlegen. Es besteht die Möglichkeit, hier ein Brötchen zu essen oder lieber das mitgebrachte Picknick. Ein gemeinsames Frühstück ist nicht vorgesehen!

Interessierte können sich unter www.lfv.be/Online-Anmeldung oder bei Dagmar Fintz, Tel. 087/87 78 11 anmelden. Max. 55 Personen können an dieser Fahrt teilnehmen. Anmeldeschluss ist der 25. März.

Bitte überweisen Sie den Betrag bis zum 25. März unter Angabe „Karl May Festspiele“ und dem jeweiligen Vor- und Familiennamen auf unser Konto. Bitte schreiben Sie die Namen so wie Sie sich angemeldet haben, auf den Überweisungsträger!

Sollten Sie unerwartet an der Fahrt nicht teilnehmen können, müssen Sie selber für Ersatz sorgen!

Fotos von der Gartentour nach Schloss Dyck

© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz
© dagmar.fintz