Osterbasteln

 

 

 

Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,
zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.

Jetzt grünet, was nur grünen kann,
die Bäum` zu blühen fangen an.

So singen jetzt die Vögel all.
Jetzt singt und klingt die Nachtigall.

Der Sonnenschein jetzt kommt herein
und gibt der Welt ein` neuen Schein.

Die ganze Welt, Herr Jesus Christ,
zur Osterzeit jetzt fröhlich ist.

(Friedrich von Spee)

 

Mit diesen Osterhasen, wünschen wir allen ein schönes Osterfest!

Die mehrgleisige Abfallbewirtschaftung

In diesem Vortragsabend bekamen wir einen sehr interessanten Einblick in der Abfallbewirtschaftung vermittelt.

Mit eine PowerPoint, zeigte Herr Simons uns die verschiedenen Wege, was mit unserem Müll passiert - wie er wiederverwertet wird.

Es war ein sehr interessanter Vortrag und er machte deutlich, dass eine gute Mülltrennung sehr wichtig ist, für unsere Umwelt und um unseren Nachkommen eine "saubere Welt" zu hinterlassen...

In den Bildern findet ihr einige Flyer aus dieser Präsentation.

 

Krimidinner - Überraschungsabend 2015

Zum Start ins Jahr 2015, haben wir uns etwas Besonderes für unsere Mitglieder einfallen lassen, ein Krimidinner.                                                                                                               

Damit es stattfinden konnte, musste erst einmal eine dem Thema angepasste Location gefunden werden. Wir entschlossen uns nach langem Überlegen für die zurzeit leer stehende Raststätte auf Dreihütten. Diese wurde anschließend dem Thema entsprechend dekoriert.                                                                                  

Eine Woche vor Stattfinden des Krimidinners bekam jede der Frauen eine Einladung, worin die ersten Details bezüglich des Abends bekannt gegeben wurden.

Jede bekam eine Rolle zugeteilt. Durch Kleidungsvorschläge und Charakterzüge der verschiedenen Rollen, bekamen unsere Frauen einen ersten Eindruck über ihre jeweilige Rolle und konnten sich somit leichter mit dieser identifizieren.

Die Ladys wurden dem englischen Klischee entsprechend, von uns engagierten Chauffeuren zum Ort geleitet, welche anschließend die Rolle des Butlers übernahmen.                                              

Beim Eintreffen wurde jede Frau mit dem Namen ihrer Rolle begrüßt und ein Aperitif wurde serviert.

Jede erhielt ein Heftchen, wo die Hintergründe und Einzelheiten zum Mord aufgelistet wurden. Diese durften aber nur auf Anweisung geöffnet und gelesen werden.

Um den Mörder leichter identifizieren zu können, wurde ein dreigängiges Dinner serviert. Zwischen den Gängen wurden weitere Geheimnisse und Hintergründe offenbart. So entstanden Vermutungen, Zusammenhänge, Intrigen... und der Mörder wurde zum Schluss gefunden.

Es wurde ein sehr schöner, mörderischer Abend. Jeder hat sich prächtig amüsiert, und wir durften daraufhin einige neue Mitglieder in unserer Gruppe begrüßen.

Aktivitäten 2015

Weihnachtsfeier 2014

In diesem Jahr wollten wir die alte Strickmustern in der Schublade lassen und neue Wege bei der Adventsfeier einschlagen und so haben wir die Frauen damit überrascht, auswärts diese Feier zu feiern. Im „Haus Hubertus" haben wir ein geeignetes Lokal gefunden.    

                                                                                         

Wie jedes Jahr, mussten einige den Ablauf planen, z.B. für Fahrgelegenheit sorgen, Wichtelspiel, ...       

 Wir haben einen sehr schönen Abend, mit Besinnlichem, einem leckerem Essen und schönen Spielen verbracht.

Adventsbasteln

Gesund Kochen mit Kräuter

Wir haben einige leckere Gerichte mit Kräutern zubereitet. Hier haben wir auch einiges über Kräutern erfahren z.B. wann Kräuter zugesetzt werden, Küchenkräuter und ihre Heilkraft, ...

Bohnenkraut: magenstärkend und herzstärkend und gemütsaufheiternd.                                                         Minze: wirkt Stress und Ermüdung entgegen, fördert die Durchblutung des  Gehirns.                                                                                                                                                                                        Basilikum: wirkt aufhellend, stimuliert die Lunge, erleichtert das Atmen.                                                                                                                                                                                                                                           Rosmarin: kurbelt den Kreislauf an, sorgt für Widerstand gegen Belastung von außen.

Folgendes haben wir zubereitet und probiert: 

  •            Birnen-Chutney auf Cracker mit Käse und Pastete             
  •            Karottensuppe mit Koriander
  •            Gebackene Pfirsichhälften mit Mozzarella, Bacon und Salat
  •            Lieblings Porreekuchen (Rezept unten)
  •            Mandarinen-Käse-Sahne Torte

Erntedank 2014

Bei einem geschmückten Altar, feierten wir am 5. Oktober unser Erntedankfest. Ein Gospelchor aus Lieler (Luxemburg) hat uns den Gottesdienst musikalisch verschönert.

Hier ein Dankeschön am lieben Gott,                                                             denn er sorgt mit Sonne, Wind und Regen,                                                    dass die Kartoffelernte ist im Keller.

Erbsen, Möhren, Kohl und Spinat,                                                              Zwiebeln, Porree und Salat,                                                                           Tomaten, Paprika, Bohnen und viele Kräuter die sich lohnen -                           das Gemüse aus dem Garten,                                                                           wollte auch nicht länger warten.

Auch Dank an unserm Schöpfergott,                                                                  er hilft uns immer aus der Not.

Nach der heiligen Messe hatten wir ein „Stell dich ein“ in unserem Dorflokal  „Op de Millewäsch“, wo wir einige Stunden, in froher Runde gefeiert haben.

Besuch der Salzgrotte "Sal Sana" in Heuem

Am Dienstag den 9. September 2014 besuchte die Gruppe Lommersweiler die Salzgrotte "Sal Sana" in Heuem.

Wir wurden in einem herrlichen Ambiente, d.h. in einer nachgebauten Salzgrotte empfangen. Als wir alle ein gemütliches Plätzchen, sei es auf einer Schwebeliege, Sessel, ... gefunden hatten, erzählten uns Herr und Frau Andres die Geschichte zum Werdegang ihrer Grotte, was eine Salzgrotte ist und bewirkt und wie eine Sitzung abläuft.

So erfuhren wir auch was eine Halotherapie ist.                                                                                                                                Halotherapie ist ein Heilverfahren in Bedingungen eines reproduzierten Mikromeeresklimas. Es ist der Aufenthalt in einem Raum mit künstlichem Salzklima. Halotherapie bietet die Möglichkeit, die Vorteile dieses Klimas zu nutzen.

Dieses Salzklima hat viele Vorteile, vor allem bei Atemwegerkrankungen, Allergien, Hautproblemen und Abgeschlagenheit.

Für uns war es ein sehr angenehmer, entspannender und leerreicher Abend und möchten uns nochmals recht herzlich bei der Familie Andres bedanken.

Wanderung mit St. Vith

Wie in jedem Jahr, machten wir Anfang Juli, eine Wanderung mit der befreundeten Gruppe aus St. Vith. Die Organisation dafür ist abwechselnd.    

Um 13.30 Uhr war Treffpunkt an der MG. Von dort starteten wir über den Planetenweg in Richtung Breitfeld. Unterwegs wurde eine kleine Verschnaufpause eingelegt, wo eine Erfrischung angeboten wurde. Dann ging es querfeldein, über einen wunderschönen, naturbelassenen Pfad, zur Wiesenbacherstraße. Jetzt ging es über den Ravel, zurück nach St. Vith. Dort erwartete uns Kaffee und selbstgebackener Kuchen.    

Danke der Gruppe St. Vith für diesen schöner Nachmittag.

 

Wie ist es so im Himmel? Menschen fragen nach Gott.

Wie ist es so im Himmel?  Gibt es Schutzengel?

Inge Arens konnte es uns auch so nicht direkt sagen. Es entstand aber eine sehr anregenden Diskussion, wo jeder seine besonderen Erlebnisse zu diesem Thema erzählten konnte. Jedenfalls haben wir festgestellt, es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die niemand erklären kann.

Zu Anfang sollte jeder sein Foto aus vielen aussuchen. Zum Schluss sagte jeder, warum er dieses Foto gewählt hat.

Es war ein sehr interessanter Beitrag und hat allen sehr zugesagt.

Nachtwanderung 2014

Zum Start ins Jahr 2014, haben wir im Januar eine Nachtwanderung in der Umgebung von Lommersweiler gemacht. Wetterfest Kleidung und eine Taschenlampe waren Pflicht.

Start war um 19.30 Uhr auf dem Kirchplatz. Von dort ging es Richtung Neumühle bis zum Ravel. Über den Ravel ging es weiter zum Lommersweiler Bahnhof und dann etwas weiter zum Tunnel. Ab und zu war es schon etwas unheimlich, weil es immer irgendwo rumorte oder knackte.

Am Tunnel erwarteten unsere Männer uns mit einem Lagerfeuer, einem Glas Sekt und einigen Snacks. Nach der fröhlichen Stärkung, ging es zurück nach Lommersweiler.

Lommersweiler feierte Erntedank 2013!

Diesen Tag haben wir mit einem Wortgottesdienst begonnen, um für die reichliche Ernte in diesem Jahr zu danken. Dazu hatten wir am Altar allerlei Gutes und Gesundes aus Garten und Feld aufgebaut. Das Lichtermeer am Altar stand für die vielen verschiedenen Talenten in unserer Gruppe. Dort und im Alltag sollten diese Talente nicht im Dunkeln liegen, sondern gefördert, entfaltet und vermehrt werden. Denn jedes Mal wenn ein Talent sinnvoll eingesetzt wird, vertreibt es die Dunkelheit und erfreut uns alle. Auch dafür dankten wir!

Im Anschluss an den Wortgottesdienst, haben wir zu einem zünftigen Frühschoppen für die ganze Familie in der Halle „Op de Millewäasch“ eingeladen. Der Musikverein Eifelklang Lommersweiler hat das ganze musikalisch umrahmt. Wer wollte, konnte seine Kenntnisse in Blumenraten testen. Es galt den Namen von 15 Blumen zu erraten. Der Gewinner wurde mit einer Flasche Wein belohnt. Damit zu Hause die Küche kalt bleiben konnte, wurde ein Mittagessen und zum Dessert, ein Stück Kuchen serviert.