Wir über uns

News

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Verbandsrunde

Die Verbandsrunde ist innerhalb des LFV vergleichbar mit einer lokalen Kerngruppe. Sie besteht aus je zwei Vertreterinnen der Dekanate, einer Vertreterin der Stundenblume sowie einer Agra-Vertreterin. Dieser Kreis von motivierten und engagierten Frauen beschränkt sich jedoch nicht auf die Themen, die ihre Dorfgruppe betreffen, sondern bildet eine inhaltlich arbeitende Planungsgruppe für die gesamte Arbeit des Landfrauenverbandes.

Klingt schwierig, ist aber vor allem interessant. Die Verbandsrunde trifft sich ungefähr alle sechs Wochen, um mit der hauptamtlichen Leiterin über alles auszutauschen, was sich in unserem großen Verband so alles tut.

Die Mitglieder der Verbandsrunde erhalten sehr viele wichtige Informationen und treffen in gemeinsamer Überlegung mit den Hauptamtlichen richtungsweisende Entscheidungen. Die Auswahl der Themen für das neue Programmangebot sowie die Vorbereitung des Programmtages geschehen auch in diesem Kreis. Das bedeutet, sie sind maßgeblich mit an der Planung der großen Linien, der Weiterentwicklung des LFV, der Programminhalte und dergroßen Events beteiligt.

Sie sehen unser Parlament, die Verbandsrunde des LFV, ist ein Mosaik aus vielen Talenten, aus Begeisterung, aus Freude, aus Optimismus, Stärke und Humor. Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam setzen wir uns für unsere ca. 2.000 Mitglieder ein und erleben in diesem Miteinander sehr viel Inspiration und gegenseitige Unterstützung. Die Mitglieder der Verbandsrunde sind stolz, Landfrauen zu sein. Wir haben jeden Grund, ebenso stolz auf unsere Verbandsrunde zu sein!

Maria Hoen-Teller

Als Schriftführerin der Gruppe Astenet-Walhorn hat Maria Hoen-Teller vor einiger Zeit eben diesen Posten auch in der Verbandsrunde übernommen. Sie erscheint nie ohne Blatt und Papier und hält alles fest, was die Verbandsrunde bei ihren Treffen bespricht und beschließt. Maria vertritt das Dekanat Eupen. Durch ihre Mitgliedschaft im Pastoralteam des Landfrauenverbands kann Maria außerdem wichtige Informationen zwischen beiden Gruppierungen austauschen.

Ursula Schumacher-Genten

Ursula Schumacher-Genten ist als Pastoralverantwortliche der Verbandsrunde stets darum bemüht, den spirituellen Aspekt lebendig zu halten. Mit besinnlichen Texten und tiefgehenden Austauschmomenten gestaltet sie die Treffen mit und erinnert die Landfrauen an die frohmachende Botschaft. Auch in der Gruppe Kettenis ist Ursula die Pastoralverantwortliche und vertritt in der Verbandsrunde das Dekanat Eupen.

Renate Collas-Fickers

Renate Collas-Fickers vertritt als Mitglied der Gruppe Honsfeld das Dekanat Büllingen und ist die Kassiererin der Verbandsrunde. Sie behält den Kontostand im Auge und achtet darauf, dass die Veranstaltungen schwarze Zahlen schreiben.

Vroni Jost-Collas

Als aktive Landfrau in den Reihen der Agra-Frauen vertritt Vroni Jost-Collas in der Verbandsrunde natürlich die Belange aller Agra-Frauen ebenso gut wie die der Frauen des Dekanats Büllingen. Außerdem ist sie Mitglied in der Gruppe Honsfeld.

Erna Schmatz-Heinen

Seit vielen Jahren ist Erna Schmatz-Heinen Mitglied der Verbandsrunde und hat vor einigen Monaten den Vorsitz an Elly abgegeben. Als Mitglied des Redaktionsteams schlägt Erna eine wichtige Brücke zwischen dieser Arbeitsgruppe und dem Kreis der Verbandsrunde. Sie ist Mitglied der Gruppe Rodt und vertritt ebenfalls das Dekanat Sankt Vith Nord.

Elly Jodocy

Elly Jodocy hat seit Frühjahr 2017 den Posten der Vorsitzenden inne. Sie leitet in enger Zusammenarbeit mit einer Hauptamtlichen die Gruppe, repräsentiert und begrüßt bei offiziellen Anlässen die Gäste und schreibt reihum das Vorwort für den Bunten Faden. Elly ist Mitglied in der Gruppe Valender-Mirfeld und vertritt im Verband das Dekanat Sankt Vith Nord.

Marianne Richter-Hillen

Marianne Richter-Hillen ist die stellvertretende Vorsitzende. Sie vertritt die Vorsitzende in Abwesenheit und steht ihr mit Rat und Tat zur Seite. Marianne ist außerdem die Leiterin der Landfrauengruppe Thommen und vertritt in der Verbandsrunde das Dekanat Sankt Vith Süd.